08.01.2015

Snowboarding in Nesselwang - perfekt mit dem Wohnmobil, da der Stellplatz direkt unterhalb der Liftanlage liegt. Übernachtung kostet 8,00 Eur/24h.

07.01.2015

Memmingen - Nesselwang

06.01.2015

Würzburg - Memmingen

TEIL 2 unserer Reise startet

Nachdem unser Beginn so holprig verlaufen und so viel geschlaufen ist, hatte ich zwischenzeitlich schon fast die Nase voll von allem.

Aber scheinbar sollte das alles so sein. Denn WÄRE alles nach Plan verlaufen, hätte uns entweder der Erdrutsch in der Schweiz, die Überschwemmungen in Marokko oder die brennende Fähre zwischen Italien und Griechenland erwischt.

Und ich wäre nicht Ich, wenn ich klein beigeben würde.

So geht es mit neuem Mut im neuen Jahr wieder auf große Fahrt.

23.12.2014 - 03.01.2015

Die Luzie ist in der Winterpause :-)

"Erste Gehversuche"

01.12.2014


Unser dritter 1. Tag...


Auf gehts gegen Mittag in Richtung Ingolstadt. Kurzer Adventskalender-Shopping-Stop in Nürnberg, dann weiter auf die Autobahn. 

Wir kommen gegen halb 5 am Parkplatz am Hallenbad an. Ein bisl Suchen, der Womo Stellplatz liegt im hinteren Bereich. 

Erste positive Überraschung: GRATIS STROM - perfekt.

Und der Parkplatz liegt dazu in direkter Nähe zur Altstadt. Volltreffer.

Kein Wunder, dass sich bis zum Abend hin ca. 10 Mobile versammelt haben, bei unserer Ankunft waren es gerade mal drei.

Für heute steht nur noch Kochen auf dem Programm und da Tv noch nicht geht, werden Spiele gemacht. 

02.12.2014


7.50 Uhr bin ich schon wach, Fine schläft noch seelenruhig. Also starte ich das Projekt: WÄSCHE WASCHEN IM WOHNMOBIL. 

Es hat sich einiges angesammelt, also Boiler an und ab mit dem ganzen Zeug in die Dusche - Handwäsche ist angesagt. Ich war ca. 1 1/2 Std beschäftigt: erst waschen in der Dusche, dann ausspülen im Waschbecken und schließlich auswringen und aufhängen- knallharte Arbeit:-) Der Platz zum aufhängen reichte gerade so....

Gegen 10 Uhr machen wir uns auf in die Stadt. Unser Weg führt uns durch schmale kopfsteingepflasterte Gassen mit wunderschön erhaltenen alten Häusern. 

Der anschließende Bummel durch die Innenstadt überrascht im ersten Moment auf's Neue. Sehr sauber und die Geschäfte unterscheiden sich doch sehr von denen herkömmlicher Innenstädte. Natürlich findet man auch hier verteilt die üblichen Verdächtigen wie H&M, C&A, dm und Co., aber dazwischen sehr individuelle eigenständige Läden - natürlich dem Budget der meisten Einwohner entsprechend, dennoch toll anzusehen. 

In einem Geschäft einer MIR(!) unbekannten Spielwarenkette mit wirklich tollen Angeboten und super süßen Klamotten (nicht teuer) hat Fine dann ihren heiß ersehnten "Strampler" bekommen. Danke an dieser Stelle Funkis&Co. für die Demonstration dieser Kleidungsstücke auf der Jogginghosen-Party:-)

03.12.2014


Stippvisite bei Simone. 

Adventskalender abgeliefert und eine leckere Ladung Plätzchen mitgenommen:-)

Dann gehts weiter nach Wasserburg. Leider ist beim "Huberwirt" der ganze Parkplatz belegt, dieser Besuch muss also noch warten. Wir übernachten am Womo-Stellplatz am Badria.

04.12.2014


Lang geschlafen und trotzdem nicht ganz fit. Heute ist Gemütlichkeit angesagt. Und daraus entstand dann Fine's neue Spielecke, von oben nach unten verlegt - viel besser!

Nachmittags machen wir uns auf in die wunderschöne Stadt, die in weihnachtlichem Glanze strahlt.

05.12.2014


So, heute wird Stefan überrascht - auf zum Huberwirt! Muss mir ja schließlich unbedingt noch Simone's zukünftiges Café anschauen bevor ich fahre!

Stefan war platt - hatte nicht mit uns gerechnet - und ich auch: tolles Café, leckeres Essen und eine atemberaubende Aussicht über Wasserburg. Toll!

Nach dem Mittag gehts weiter nach Kiefersfelden.  Und wieder geht was schief: unsere Pakete, die wir dort auf dem Postamt abholen wollten, hat DHL wieder zurück geschickt, Danke.

Nach kurzem hin und her Überlegen und einigen E-mails später trotzen wir dem ganzen Schlamassel und setzen unsere Reise fort. Kurzerhand geht's über die Grenze, ab nach Österreich - wir wollen unbedingt Skifahren.

Dort heißt es erstmal SIM-KARTE besorgen, ganz ganz wichtig! Erste größere Stadt ist Kufstein - doch hier haben wir kein Glück. Zwar soll es im großen Einkaufscenter einen entsprechenden Laden geben, aber weit und breit keine Parkmöglichkeit für Womos. Wir ergreifen die Flucht, weiter nach Wörgel.

Und hier sind wir richtig:-) Auch wieder ein großes Einkaufscenter inkl. "Drei AT" Laden - Bingo.

25 Euro für Karte inkl. 5 GB Datenvolumen. Es ist schon abends, wir fahren weiter Richtung Stubaital. Ganz erreichen wir unser Ziel heute nicht mehr, wir übernachten in Telfes, am neu errichteten Schwimmbad.

06.12.2014


Camping Edelweiß im Stubaital ist unser Ziel heute.

Skibus direkt vor der Türe.

Erstmal ankommen, Strom anschließen und dann erstmal DUSCHEN!!! Herrlich. Tolle Sanitärräume und richtig heißes Wasser:-)

Dann nutzen wir unsere Gästekarte und fahren mit dem Bus die Umgebung ab. Bis ins Skigebiet ist es ein ganz schönes Stück, ca. 20 Min Busfahrt, obwohl unser Campingplatz schon am Ende des Tals liegt.

Dann die nächste herbe Enttäuschung: aufgrund des Schneemangels ist von insgesamt 4 Skigebieten nur 1 offen, das am Gletscher, und auch hier sind nicht mal alle Pisten offen. D.h. es ist völlig überlaufen, hier brauche ich Fine nicht mit Skiern loslassen; obwohl sie super fährt. Aber den Blick für andere Pistenteilnehmer hat sie halt nunmal noch nicht.

Zumindest kann ich sie mit dem Besuch des Nikolaus' über ihre Enttäuschung hinweg trösten.